NRW

Gladbach-Manager sieht Gesprächsbedarf mit Vorgänger Eberl

Freitag, 21. Oktober 2022 - 06:50 Uhr

von dpa

© Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Dennoch sieht der 55-Jährige noch Gesprächsbedarf. „Es gab einen kurzen Kontakt per WhatsApp, wo er mir für die Aufgabe Glück gewünscht hat. Natürlich will ich mit Max im Nachgang ein paar Themen besprechen. Das ist mir wichtig“, sagte Virkus, der vom Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) zum Sportchef aufgestiegen ist.

Karte

Im Januar hatte Eberl die Borussia nach 23 Jahren als Spieler, NLZ-Leiter, Manager und Geschäftsführer verlassen und erklärt, Abstand zum Fußball zu benötigen. Inzwischen ist sein Vertrag bei der Borussia aufgelöst. In knapp zwei Monaten tritt er einen neuen Job bei RB Leipzig an. Dies hatte zu Kontroversen in der Öffentlichkeit geführt, da Eberl zu seiner Gladbacher Zeit das Leipziger Konstrukt des Red-Bull-Konzerns stets kritisiert hatte. „Das ist ja die persönliche Entscheidung von Max Eberl. Das hat man zu respektieren“, sagte Virkus dazu.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Ein mit Lampenleuchten beladener Lastwagen ist auf der A46 nahe Meschede (Hochsauerlandkreis) ausgebrannt. Die Autobahn war am frühen Montagmorgen aufgrund des Löscheinsatzes der Feuerwehr und der Aufräumarbeiten für knapp zwei Stunden gesperrt, wie ein Polizeisprecher sagte. Demnach waren etwa 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort.