NRW

Gladbach hofft auf Einsatz von Raffael: Offensive gefordert

Fußball

Freitag, 16. Februar 2018 - 14:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Im Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund am Sonntag (18.00 Uhr) will Borussia Mönchengladbach seine Trefferflaute beenden. „Wir machen zu wenige Tore. Darauf müssen wir das Hauptaugenmerk legen. Wir alle gehen intern sehr kritisch mit der Situation um. Niemand bei uns redet die Situation schön“, sagte Gladbachs Fußball-Lehrer Dieter Hecking am Freitag.

Gladbachs Raffael spielt den Ball. Foto: Marius Becker/Archiv

Nach drei Niederlagen ohne Tor ist vor allem die Gladbacher Offensive im ausverkauften Borussia-Park gegen den Tabellendritten gefordert. Für Abhilfe könnte Raffael sorgen, dessen Rückkehr in die Startelf aber ungewiss ist. „Wir müssen bis Sonntag abwarten, ob Raffael spielfähig ist“, sagte Hecking, der wieder auf Stammkeeper Yann Sommer bauen kann. Der Schweizer hat seinen Muskelfaserriss auskuriert und dürfte nach zwei Spielen Pause Tobias Sippel ablösen.

Rückendeckung erhielt Hecking von Manager Max Eberl: „Wir haben drei Spiele verloren - nicht neun oder zehn. Das ist zum ersten Mal in der Amtszeit von Dieter Hecking, dass wir drei Spiele hintereinander nicht gepunktet haben. Ich bin weit davon entfernt, alles in Frage zu stellen.“

Die fünf zurückliegenden Duelle mit dem BVB verlor Gladbach allesamt und kassierte im Hinspiel beim 1:6 in Dortmund die höchste Saisonniederlage. „Wir wollen mit aller Macht versuchen, die Niederlagen- und Torlosserie zu beenden. Wir müssen jetzt zusammenstehen und dürfen uns nicht so sehr von den negativen Fakten beeinflussen lassen“, sagte Matthias Ginter vor dem Wiedersehen mit seinem ehemaligen Club.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.