Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Glassplitter-Gefahr: Hersteller ruft Bio-Kichererbsen zurück

Gesundheit

Mittwoch, 5. Februar 2020 - 19:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mülheim/Ruhr.

Der Lebensmittelhersteller Clama GmbH & Co. KG hat vorsorglich sein Produkt „Bio Kichererbsen mit Quinoa und Gemüse“ der Marke GutBio vom Markt genommen. „Bei dem Produkt kann nicht ausgeschlossen werden, dass vereinzelt Glassplitter enthalten sein könnten“, teilte der Hersteller aus Mülheim an der Ruhr am Mittwoch mit. Betroffen seien ausschließlich Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023. Die Bio Kichererbsen im Glas wurden über das gesamte Gebiet des Lebensmitteldiscounters Aldi Nord vertrieben. Sie könnten in jeder Aldi-Nord-Filiale zurückgegeben werden, teilte der Hersteller mit.

Ihr Kommentar zum Thema

Glassplitter-Gefahr: Hersteller ruft Bio-Kichererbsen zurück

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha