Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Glück nützt Volland nichts: Stürmer gesperrt

Fußball

Sonntag, 6. Mai 2018 - 12:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bremen.

Anzeige

Da hatte Kevin Volland noch einmal Glück. In der Schlussphase des Spiels bei Werder Bremen hätte der Stürmer von Bayer Leverkusen am Samstag nach einem Foul an Bremens Torwart Jiri Pavlenka eigentlich Gelb-Rot sehen müssen. Doch Schiedsrichter Robert Hartmann zeigte irrtümlicherweise Lucas Alario die Gelbe Karte. Zwar nahm er seine Entscheidung kurz darauf wieder zurück, vergaß aber, dafür Volland Gelb zu geben. So durfte der Angreifer bis zum Schluss auf dem Platz stehen. Mit Blick auf den letzten Spieltag nützt ihm das Glück aber nichts. Weil die erste Gelbe Karte im Bremen-Spiel seine fünfte war, ist er gegen Hannover 96 trotzdem gesperrt.

Ihr Kommentar zum Thema

Glück nützt Volland nichts: Stürmer gesperrt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige