NRW

Götze im „Kicker“: „Schaffe es nicht, das auszublenden“

Fußball

Sonntag, 23. September 2018 - 20:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Die vielen Schlagzeilen über sein sportliches Tief lassen Mario Götze nicht kalt. „Ich schaffe es nicht, das auszublenden“, sagte der Fußball-Profi vom Bundesligisten Borussia Dortmund dem „Kicker“. Die aktuelle Situation sei „eine Herausforderung“, betonte der 26-Jährige nach dem 1:0-Sieg des BVB am vergangenen Dienstag in der Champions League in Brügge.

Dortmunds Mario Götze. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Götze stand in Belgien zum zweiten Mal in dieser Saison in einem Pflichtspiel in der Startelf, wurde aber nach 62 Minuten ausgewechselt. Ähnlich war es bei seinem ersten Startelf-Einsatz in der ersten DFB-Pokal-Runde gewesen. Trainer Lucien Favre hatte den WM-Helden von 2014 in der 64. Minute ausgewechselt.

In der Bundesliga dagegen hat Götze, Siegtorschütze beim WM-Triumph der deutschen Nationalmannschaft vor vier Jahren, in dieser Saison noch keine Minute gespielt. Zuletzt war er am Samstag im Ligaspiel des BVB bei 1899 Hoffenheim (1:1) gar nicht im Kader gewesen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.