Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Goretzka-Rückkehr gegen HSV unwahrscheinlich

Fußball

Mittwoch, 15. November 2017 - 16:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen. Die Rückkehr von Leon Goretzka in den Kader des FC Schalke 04 wird sich wohl noch verzögern. Zwar zeigte eine neuerliche MRT-Untersuchung, dass der 22 Jahre alte Fußball-Nationalspieler nach seiner knöchernen Stressreaktion im Unterschenkel auf dem Weg der Besserung ist. Aber auch am Mittwoch trainierte der Mittelfeldspieler noch nicht mit der Mannschaft. Sein Einsatz im kommenden Bundesliga-Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den Hamburger SV ist eher unwahrscheinlich.

Deutschlands Leon Goretzka am Ball. Foto: Christian Charisius/Archiv

„Dafür müsste Leon am Freitag wieder voll mittrainieren. Sonst würde das keinen Sinn machen“, sagte Trainer Domenico Tedesco, der insbesondere mit Blick auf das folgende Revierderby am 25. November bei Borussia Dortmund keinerlei Risiko eingehen wird.

Goretzka hatte die drei zurückliegenden Schalker Pflichtspiele verpasst und wegen der Verletzung auch seine Teilnahme an den Länderspielen der DFB-Elf gegen England und Frankreich abgesagt.

Noch länger ausfallen dürfte Nabil Bentaleb. Der Algerier hatte seinen Aufenthalt bei der Nationalmannschaft vorzeitig abgebrochen, nachdem sich seine Beschwerden (Schambein-Entzündung) wieder verschlimmert hatten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.