NRW

Greenpeace-Schiff auf Tour informiert über Fluchtursache

Klima

Mittwoch, 30. August 2017 - 16:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Münster. Bis zur 23. Weltklimakonferenz Anfang November in Bonn läuft das Greenpeace-Schiff „Beluga II“ elf Städte an und informiert an Bord über den Klimawandel als Fluchtursache. Zum Auftakt liegt der Zweimaster am 1. und 2. September im Kanalhafen in Münster, wie Greenpeace am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Anschließend führt die Tour mit der Ausstellung „Klimawandel, Migration und Vertreibung“ über neun Stationen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Abschluss ist dann vom 28. Oktober bis 17. November auf den Rhein in Bonn.

Das Greenpeace-Schiff "Beluga II" fährt am 16.02.2017 auf dem Rhein bei Bonn. Foto: Federico Gambarini

Nach Angaben des Internal Displacement Monitoring Centre (IDMC) haben 2016 wegen Wetterkatastrophen 23,5 Millionen Menschen ihre Heimatorte verlassen, blieben aber im eigenen Land. Das sind nach IDMC-Daten mehr als dreimal so viele wie nationale Kriegs- und Gewaltflüchtlinge (6,9 Millionen). Es ist schwer festzulegen, wie viele Menschen durch den Klimawandel vertrieben wurden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.