Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Greifswalder Martinschule gewinnt Deutschen Schulpreis 2018

Schulen

Montag, 14. Mai 2018 - 13:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der Deutsche Schulpreis 2018 geht an das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald. Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) überreichte am Montag in Berlin die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung, wie die Robert Bosch Stiftung mitteilte.

Schüler vor der Martinschule in Greifswald. Foto: Bernd Wüstneck

„Inklusion ist anstrengend, aber sie lohnt sich“, begründete der Sprecher der Jury und Erziehungswissenschaftler Michael Schratz. An der Martinschule hat laut Stiftung fast die Hälfte der Schülerinnen und Schüler einen sonderpädagogischen Förderbedarf. Außerdem seien die Abschlussergebnisse der Jugendlichen seit Jahren besser als der Landesdurchschnitt. Auch Schüler mit Handicap, die an anderen Schulen häufig kein Zeugnis erhalten, bekämen an der Martinschule einen schulinternen Abschluss.

Anzeige

Der Preis wird seit 2006 von der Stiftung vergeben. Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury sechs sogenannte Qualitätsbereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, „Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner“ und „Schule als lernende Institution“.

Fünf weitere Preise gehen in diesem Jahr an die Gesamtschule Bremen Ost, die Franz-Leuninger-Schule in Mengerskirchen, die Integrierte Gesamtschule Hannover-List, das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster und die Matthias-Claudius-Schule in Bochum. Sie erhalten jeweils 25 000 Euro.

Ihr Kommentar zum Thema

Greifswalder Martinschule gewinnt Deutschen Schulpreis 2018

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige