NRW

Grimme-Institut gibt die neuen Preisträger bekannt

Medien

Mittwoch, 14. März 2018 - 04:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Zur 54. Verleihung der Grimme-Preise können sich 72 Fernsehschaffende Hoffnung auf einen der 16 Preise machen. Das Grimme-Institut gibt die Preisträger heute in Essen bekannt.

Zum ersten Mal ist mit „Dark“ eine Serie eines Streaminganbieters in der Endrunde. Die Netflix-Mysteryserie um das Verschwinden von Kindern in einer deutschen Kleinstadt ist für einen Spezial-Preis in der Kategorie Fiktion, also Filme, nominiert.

Neu ist auch die Koproduktion „Babylon Berlin“ von Sky und ARD. Die 40-Millionen-Euro-Serie war schon beim Abo-Anbieter Sky zu sehen und wird im Herbst im Ersten gezeigt. Den Deutschen Fernsehpreis hat die historische Krimiserie schon geholt.

Die undotierten Grimme-Preise werden in den vier Kategorien Fiktion, Information & Kultur, Unterhaltung sowie Kinder & Jugend vergeben. Ausgewählt werden sie von unabhängigen Kommissionen. Übergeben werden die Auszeichnungen am 13. April im Stadttheater von Marl.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.