NRW

Größere Demo in Dortmund trotz kritischer Corona-Zahlen

Demonstrationen

Freitag, 16. Oktober 2020 - 15:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Die Initiative „Querdenken“ will am Sonntag in Dortmund gegen die Corona-Auflagen demonstrieren. Es seien bis zu 3000 Teilnehmer für eine Kundgebung und einen Demo-Zug durch die Innenstadt angemeldet, berichtete die Polizei in Dortmund. In der Stadt ist die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten. Von allen Teilnehmern werde umso mehr die strikte Einhaltung aller Hygiene- und Infektionsschutzregeln erwartet, betonte die Polizei.

Eine Demonstrantin der Initiative „Querdenken“ trägt ein Schild. Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild

Der Aufzug solle in Kleingruppen mit maximal fünf Personen stattfinden. Mindestabstände müssten eingehalten werden, Mund-Nasen-Bedeckung sei zwingend. Das Versammlungsgeschehen soll laut Polizei auch aus der Luft beobachtet werden. Bei einem gesundheitsgefährdenden Verhalten werde man konsequent einschreiten.

Ihr Kommentar zum Thema

Größere Demo in Dortmund trotz kritischer Corona-Zahlen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha