NRW

Großbrand: Weitere Feuerwehrleute verlassen das Krankenhaus

Brände

Dienstag, 25. September 2018 - 09:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Iserlohn. Nach einem Großbrand in einem elektrochemischen Betrieb in Iserlohn werden voraussichtlich am Dienstag die letzten der behandelten Feuerwehrleute das Krankenhaus verlassen können. Das sagte ein Sprecher der Brandbekämpfer. Insgesamt waren bei dem Brand 20 Feuerwehrleute verletzt worden - 18 von ihnen kamen in ein Krankenhaus. Bis zum Montagabend hatten 12 der Verletzten die Klinik bereits wieder verlassen.

Der Brand war laut der Stadt Iserlohn am Sonntagnachmittag ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Montagabend an. Die Flammen hatten sich auf einer Fläche von fast anderthalb Fußballplätzen ausgebreitet. Das Gebäude, in dem das Feuer ausbrach, galt als einsturzgefährdet. Der Schaden geht laut Polizei in die Millionen. Die Brandursache war zunächst unklar.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.