NRW

Großer Andrang in Duisburg: Besondere Impfaktion in Marxloh

Krankheiten

Montag, 24. Mai 2021 - 12:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Die Stadt Duisburg ist am Pfingstmontag vom großen Interesse an einer Corona-Impfaktion vor einer Moschee im Stadtteil Marxloh überrascht worden. Nach Angaben einer Sprecherin warteten die ersten Impfwilligen bereits ab 4.00 Uhr mit Klappstühlen, Decken und warmen Getränken. Wegen des großes Andrangs wurde bereits ab 9.15 Uhr mit der Einmalimpfung mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson begonnen. Ursprünglich sollte das Impfteam um 10.00 Uhr starten.

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

„Die Menschen hier sind in großen Teilen sehr gut informiert und vorbereitet, wir können deswegen bis zu 150 Impflinge pro Stunde schaffen und zügig durchimpfen. Die Menschen sind sehr dankbar für diese Möglichkeit“, sagte Feuerwehrchef Oliver Tittmann laut Mitteilung.

Wegen des Andrangs wurde die Warteschlange am Mittag geschlossen. Am Pfingstmontag sollten 1200 Impfdosen gespritzt werden. Die abgewiesenen Impfinteressierten wurden auf die kommenden Tage verwiesen. Duisburg-Marxloh gilt als Stadtteil mit sozial benachteiligten Bewohnern. Hier war die Sieben-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche) in den vergangenen Wochen besonders hoch.

© dpa-infocom, dpa:210524-99-722322/3

Ihr Kommentar zum Thema

Großer Andrang in Duisburg: Besondere Impfaktion in Marxloh

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha