NRW

Großer Mafia-Prozess beginnt in Düsseldorf

Prozesse

Montag, 12. Oktober 2020 - 01:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Es geht um Drogenhandel im großen Stil und Geldwäsche: Beim Mafia-Mammutprozess in Düsseldorf sind 14 Männer angeklagt. Einige von ihnen sollen der kalabrischen Mafia, der 'Ndrangheta, angehören.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand. Foto: picture alliance / David Ebener/dpa/Symbolbild

Sie sollen mit Hunderten Kilo Kokain gehandelt haben: Heute beginnt im Hochsicherheitstrakt des Oberlandesgerichts Düsseldorf ein Mafia-Prozess gegen 14 Männer. Fünf von ihnen im Alter von 31 bis 56 Jahren sollen Mafiosi sein. Laut Angaben des Gerichts geht es um Handel mit rund 680 Kilo Kokain. (34 KLs 3/20).

Die Angeklagten, die größtenteils aus NRW kommen, müssen sich in unterschiedlicher Zusammensetzung außerdem wegen der Bildung und Unterstützung einer kriminellen Vereinigung, Geldwäsche, Betrug, Steuerhinterziehung und Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

Das Gericht hat für den Mammutprozess bislang 90 Verhandlungstage angesetzt. Der Prozess war vom Duisburger Landgericht aus Sicherheitsgründen nach Düsseldorf verlegt worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Großer Mafia-Prozess beginnt in Düsseldorf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha