Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Großfamilie soll Badegäste in Freibad attackiert haben

Kriminalität

Mittwoch, 25. Juli 2018 - 14:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Solingen. Mitglieder einer Großfamilie sollen in einem Solinger Freibad Badegäste geschlagen, beleidigt und bespuckt haben. Auslöser sei das Verhalten eines Mannes aus der Großfamilie gewesen, der ein weinendes Kleinkind immer wieder unter Wasser gedrückt habe, berichtete die Polizei in Wuppertal am Mittwoch. Als eine 27-jährige Frau ihn aufforderte, dies zu unterlassen, sei sie angegangen, beschimpft und bespuckt worden.

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Anzeige

Eine 17-jährige Freibadbesucherin habe das Geschehen mit ihrem Smartphone gefilmt. Als dies von der Großfamilie bemerkt wurde, sei sie mehrfach ins Gesicht geschlagen und an den Haaren zu Boden gezogen worden. Mehrere junge Männer hätten auf sie eingeschlagen. Bevor die Polizei am Tatort erschien, sei der Familienverbund bereits aus dem Freibad verschwunden gewesen.

Ihr Kommentar zum Thema

Großfamilie soll Badegäste in Freibad attackiert haben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige