NRW

Großhändler Metro weiter durch Corona-Pandemie belastet

Handel

Mittwoch, 10. Februar 2021 - 19:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Der Großhandelskonzern Metro leidet weiter unter der Corona-Pandemie. Der Umsatz sank im ersten Geschäftsquartal (bis 31. Dezember) im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro. Der Gewinn im fortgeführten Geschäft ging um 18,4 Prozent auf 99 Millionen Euro zurück, wie Metro am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Vor allem in Westeuropa hätten staatlich verfügte Restriktionen wie die Schließung von Restaurants das Geschäft belastet. Zusätzlich machten sich negative Währungseffekte bemerkbar, wie es hieß. Hingegen stützten Erträge aus Immobilienverkäufen das Ergebnis.

Euro-Banknoten. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210210-99-386454/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.