NRW

Grüne fordern Dunkelfeldstudie zu Antisemitismus

Kriminalität

Donnerstag, 16. September 2021 - 15:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf/Hagen. Nach dem möglicherweise verhinderten Anschlag auf die Synagoge in Hagen haben die NRW-Grünen eine Studie zu Antisemitismus gefordert. „Aus meiner Sicht brauchen wir eine Dunkelfeldstudie zum Thema Antisemitismus“, sagte Grünen-Landtags-Fraktionschefin Verena Schäffer am Donnerstag dem WDR-Magazin „Westpol“.

Grünen-Landtags-Fraktionschefin Verena Schäffer spricht bei der Sitzung des NRW-Landtags. Foto: David Young/dpa/archivbild

„Wo ist das wie weit in welchen Milieus verbreitet? Auch um ganz gezielt dagegen vorgehen zu können.“ Es müsse darum gehen, das Leben von Juden in Deutschland sicherer zu machen. Eine solche Dunkelfeldstudie hatten die Regierungsfraktionen von CDU und FDP bereits am Vortag angeregt - als Reaktion auf den Anstieg der antisemitischen Straftaten im ersten Halbjahr in NRW.

„Wir müssen weiter und immer wachsam sein“, erklärte SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty. „Es ist schrecklich, dass die Jüdische Gemeinschaft in Hagen heute nicht in Frieden Jom Kippur feiern kann.“

© dpa-infocom, dpa:210916-99-244044/2

Ihr Kommentar zum Thema

Grüne fordern Dunkelfeldstudie zu Antisemitismus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha