NRW

Grünen gewinnen hauchdünn Direktmandat in Bonn

Wahlen

Montag, 27. September 2021 - 06:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bonn. Mit nur 216 Stimmen Vorsprung haben die Grünen bei der Bundestagswahl das Direktmandat in Bonn gewonnen. Ihre Kandidatin Katrin Uhlig lag nach Auszählung aller Bezirke mit 25,2 Prozent hauchdünn vor SPD-Kandidatin Jessica Rosenthal, die auf 25,1 Prozent der Erststimmen kam. Das geht aus vorläufigen Angaben des Landeswahlleiters vom Sonntagabend hervor. CDU-Kandidat Christoph Jansen lag mit 24,4 Prozent ebenfalls nur knapp hinter seinen Mitbewerberinnen. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte der heutige Datenschutzbeauftragte des Bundes, Ulrich Kelber, für die SPD den Wahlkreis mit 34,9 Prozent der Erststimmen gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:210927-99-375770/2

Ihr Kommentar zum Thema

Grünen gewinnen hauchdünn Direktmandat in Bonn

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha