NRW

Grundschüler sollen besser Rechtschreibung lernen

Schulen

Dienstag, 26. März 2019 - 17:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Ein leeres Klassenzimmer. Foto: Bodo Schackow/Archiv

Grundschüler in Nordrhein-Westfalen sollen besser Rechtschreibung lernen. Künftig sollen sie einen Pflichtwortschatz von 533 Wörtern mit allen Besonderheiten der deutschen Rechtschreibung beherrschen. Das sieht eine neue Handreichung für Lehrer und Lehrerinnen ab dem Schuljahr 2019/20 vor, wie Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Die neue Handreichung bedeutet auch eine teilweise Abkehr von dem umstrittenen Prinzip des „Schreibens nach Gehör“. Künftig sollten Lehrer wieder verstärkt kontrollieren, dass Schüler von Anfang an richtig schreiben, hieß es im Schulministerium.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.