NRW

Gruppen treffen sich trotz Corona in Wuppertal - 70 Anzeigen

Gesundheit

Freitag, 26. Februar 2021 - 15:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Wuppertal. Wegen verbotener Treffen größerer Gruppen mit bis zu 200 Personen und oft ohne Maske und Abstand haben Polizei und Ordnungsamt in Wuppertal am Donnerstag mehrfach eingreifen müssen. Es seien mehr als 70 Ordnungswidrigkeitsanzeigen erstattet und etwa doppelt so viele Platzverweise ausgesprochen worden - teils per Lautsprecher, teilten die Behörden mit. Die Treffen der Menschen in Parkanlagen der Stadt und auf Plätzen hätten „einen Party- und Eventcharakter“ gehabt. „Eine Gruppe kam Platzverweisen nicht nach und provozierte die Einsatzkräfte mit lauten Rufen und Gesten“, hieß es in dem Bericht. Bei allem Verständnis für den Wunsch nach frischer Luft bei schönem Wetter - die Vorgaben der Coronaschutzverordnung würden durchgesetzt, betonten Stadt und Polizei.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild/Archiv

© dpa-infocom, dpa:210226-99-608614/3

Ihr Kommentar zum Thema

Gruppen treffen sich trotz Corona in Wuppertal - 70 Anzeigen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha