Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Gruppenvergewaltigungen: Prozessbeginn gegen fünf Angeklagte

Prozesse

Freitag, 13. Juli 2018 - 02:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Ins Auto gelockt, das Handy weggenommen und an entlegenen Orten vergewaltigt. Eine Gruppe junger Männer soll Sexualstraftaten begangen haben. Die Opfer sind etliche Schülerinnen. Jetzt beginnt der Prozess.

Das Amts-, Arbeits- und Landgericht in Essen. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Anzeige

Der Prozess um die Vergewaltigung von Schülerinnen durch eine Gruppe junger Männer im Ruhrgebiet beginnt heute am Essener Landgericht. Die fünf Angeklagten im Alter von 17 bis 24 Jahren sollen in unterschiedlicher Beteiligung insgesamt sieben Schülerinnen sexuell genötigt haben. Laut Staatsanwaltschaft verabredete sich jeweils ein Mitglied der Gruppe mit einem Mädchen. Dann seien weitere junge Männer scheinbar zufällig dazugekommen. Mit einem Auto sei man durch die Stadt gefahren und habe dem Opfer das Handy abgenommen, bevor es an entlegenen Orten zu Vergewaltigungen gekommen sei. Die Polizei geht davon aus, dass es noch weitere Übergriffe auf bislang nicht ermittelte Mädchen gegeben hat. Die beschuldigten Deutschen stammen aus Gelsenkirchen, Essen und Wuppertal. Das Landgericht hat vorerst 21 Verhandlungstage angesetzt. Die Straftaten sollen nach früheren Angaben der Ermittler im vergangenen Winter in Essen und Gelsenkirchen begangen worden sein.

Ihr Kommentar zum Thema

Gruppenvergewaltigungen: Prozessbeginn gegen fünf Angeklagte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige