Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Gummersbacher Waldbrand: 24-Jähriger stellt sich der Polizei

Brände

Dienstag, 21. April 2020 - 17:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gummersbach. Nach dem großflächige Waldbrand in Gummersbach hat sich ein Mann (24) bei der Polizei gestellt, der das Feuer offenbar ausgelöst hat. Er habe am Dienstagmorgen die Polizeiwache in Gummersbach aufgesucht und „eingeräumt, dass er an der inzwischen ermittelten Stelle des Brandausbruchs durch leichtfertigen Umgang mit Feuer den ausgetrockneten Bodenbewuchs in Brand gesetzt hat“, so die Polizei. Mit einem anderen Mann habe er das Feuer ausgetreten und gedacht, es sei aus. Dann hätten sie die Stelle verlassen.

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

In Gummersbach hatten am Montag gut 35 Hektar Wald in Flammen gestanden, zeitweise hing eine riesige Rauchwolke über der Stadt im Oberbergischen Kreis. An dem Einsatz waren hunderte Einsatzkräfte, sowie zwei Polizeihubschrauber mit Löschwassergefäßen und Flugfeld-Löschfahrzeuge vom Airport Köln/Bonn beteiligt.

Ihr Kommentar zum Thema

Gummersbacher Waldbrand: 24-Jähriger stellt sich der Polizei

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha