NRW

Guter Start nach der Winterpause: Turbine dominiert Köln

Fußball

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/bb Potsdam. Turbine Potsdam hat sich nach der achtwöchigen Winterpause fulminant in der Frauenfußball-Bundesliga zurückgemeldet. Am Sonntag besiegte der Tabellenfünfte im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion Zuschauern den 1. FC Köln auch in der Höhe verdient 5:0 (3:0).

Die Gastgeberinnen dominierten vom Anpfiff weg die abstiegsbedrohten Domstädterinnen. Torjägerin Lara Prasnikar brachte Potsdam mit ihrem 13. Saisontreffer in der 13. Minute in Führung. Noch vor der Pause erhöhten Caroline Siems (24.) und Nina Ehegötz (30.) auf 3:0.

Dagegen kam Köln gar nicht ins Spiel. Turbine-Torfrau Zala Mersnik, die als Ersatz für die verletzte Vanessa Fischer ihr zweites Bundesliga-Spiel bestritt, musste erst nach 35 Minuten den ersten Torschuss der Gäste abwehren. Es sollte die einzige ernstzunehmende Torannäherung für die Frauen aus Köln in der gesamten Partie bleiben.

Denn auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Spielerinnen von Trainer Matthias Rudolph weiterhin spielfreudig und schnürten die Gäste in deren Platzhälfte ein. Jeweils per Kopf trafen Johanna Elsig (48.) und Sara Agrez (66.) noch ins Kölner Tor zum 5:0-Endstand.

Eine wesentlich schwerere Aufgabe dürfte die Turbinen am kommenden Spieltag erwarten, wenn das Team um Kapitänin Sarah Zadrazil beim Tabellenführer VfL Wolfsburg (Freitag, 19.15 Uhr/Eurosport und Magentasport live) antritt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.