NRW

HSV-Trainer Wolf hofft auf Einsatz von Özcan und Mangala

Fußball

Donnerstag, 28. März 2019 - 12:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Fußball-Zweitligist Hamburger SV hofft am Samstag im Auswärtsspiel beim VfL Bochum auf einen Einsatz seiner Mittelfeldspieler Orel Mangala und Berkay Özcan. Die U21-Nationalspieler Belgiens und der Türkei waren mit muskulären Problemen von ihren Länderspielreisen in die Hansestadt zurückgekehrt. „Bei Berkay kann es bis Samstag gehen, bei Orel ebenso“, sagte Trainer Hannes Wolf am Donnerstag.

Hamburgs Trainer Hannes Wolf feiert den Sieg seiner Mannschaft. Foto: Christian Charisius/Archiv

Dazu sei „die Wahrscheinlichkeit hoch“, dass auch Abwehrspezialist Kyriakos Papadopoulos mit zu dem Spiel in das Ruhrgebiet reist (13.00 Uhr/Sky). Der Grieche hat nach seinem Knorpelschaden noch kein Zweitliga-Spiel für den Tabellenzweiten absolviert. Spielmacher Aaron Hunt (Faszienriss im rechten Oberschenkel) wird in jedem Fall fehlen.

Den neuntplatzierten VfL bezeichnete der gebürtige Bochumer Wolf als erfahrene Mannschaft, gegen die viel Aufmerksamkeit erforderlich sei. „Die Fehler, die dich killen, dürfen wir nicht machen“, sagte er. Nach der Partie in Bochum bleiben die Hanseaten in Harsewinkel, um sich auf das Viertelfinale im DFB-Pokal am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) vorzubereiten. Die Partie beim SC Paderborn steht aber noch nicht im Fokus. Wolf: „Wir gehen Schritt für Schritt und stecken alle Energie in den Samstag. Da wollen wir punkten und 100 Prozent geben.“


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.