NRW

Hacker-Angriffe: Reul kritisiert „digitale Sorglosigkeit“

Landtag

Donnerstag, 24. Januar 2019 - 15:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) beklagt bei der Vorsorge gegen Hacker-Angriffe eine „erstaunliche digitale Sorglosigkeit“ bei Bürgern und Unternehmen. In einer Landtagsdebatte über Lehren aus dem jüngsten Datenklau bei knapp tausend Politikern und Prominenten sagte Reul am Donnerstag in Düsseldorf: „Es mangelt nicht an Angeboten, sich zu informieren.“

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul. Foto: Henning Kaiser

Der Minister empfahl vor allem das Bürgerportal des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Auf ihrer Homepage hält die Behörde Tipps und Empfehlungen zur Sicherheit im Internet bereit.

Die Landesverwaltung unterliege bereits seit 1998 der Verpflichtung, den BSI-IT-Grundschutz in ihren Behörden umzusetzen, sagte Reul. „Wir sind bereits gut aufgestellt - sicher nicht perfekt, werden das aber anpassen.“


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.