NRW

Haftstrafen nach brutalem Überfall in Langenfeld

Kriminalität

Montag, 23. November 2020 - 20:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Langenfeld. Nach dem brutalen Überfall auf einen Schwarzen in Langenfeld hat das Düsseldorfer Landgericht die Täter zu bis zu vier Jahren und drei Monaten Jugendhaft verurteilt. Das hat eine Gerichtssprecherin am Montag auf Anfrage mitgeteilt. Insgesamt waren sieben junge Männer im Alter von 19 bis 23 Jahren angeklagt. Die Haupttäter wurden wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

Justitia mit Sonne und Taube. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Die deutschen Täter hätten das 32-jährige Opfer bei der Tat rassistisch beschimpft und schwer verletzt liegen gelassen. Das Opfer aus Bergisch Gladbach war an einem Freizeitpark mit einem Freund verabredet. Doch der war nicht aufgetaucht. Stattdessen war er an die Gruppe geraten, aus der er später angegriffen worden war.

Ein zufällig vorbeikommender Zeuge hatte die Rettungskräfte alarmiert. Sechs der sieben Angeklagten haben Migrationshintergrund. Als Haupttäter wurden zwei albanischstämmige 19-Jährige zu mehr als drei und vier Jahren Haft verurteilt. Die Ermittler waren zunächst von versuchtem Totschlag ausgegangen. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. Die Verteidiger haben Revision angekündigt.

Ihr Kommentar zum Thema

Haftstrafen nach brutalem Überfall in Langenfeld

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha