NRW

Hagens Oberbürgermeister: Gedanken bei jüdischer Gemeinde

Kriminalität

Mittwoch, 15. September 2021 - 23:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hagen. Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz hat der jüdischen Gemeinde angesichts der Bedrohungslage seine Solidarität versichert. „So wenig wir auch über die genaue Situation wissen - in unseren Gedanken sind wir bei der Jüdischen Gemeinde Hagen“, sagte er der „Westfalenpost“. Schulz habe sich nach einem auswärtigen Termin auf den Weg gemacht, um sich vor Ort ein Bild von dem Einsatz zu verschaffen.

Die Polizei geht in Hagen Hinweisen auf eine mögliche Gefährdungslage an einer jüdischen Einrichtung nach. Zahlreiche Polizisten sind dort im Einsatz. Am Mittwoch und Donnerstag ist Jom Kippur, der höchste jüdische Feiertag.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-234867/2

Ihr Kommentar zum Thema

Hagens Oberbürgermeister: Gedanken bei jüdischer Gemeinde

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha