Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Handball-Zweitligist TuS N-Lübbecke beantragt Kurzarbeit

Handball

Donnerstag, 26. März 2020 - 17:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lübbecke.

Ein Ball in der Hand eines Spielers. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild

Handball-Zweitligist TuS N-Lübbecke hat auf die finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise reagiert und Kurzarbeit beantragt. Wie der Club am Donnerstag mitteilte, sind alle Spieler, das Trainerteam und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle davon betroffen. Demnach haben alle Beteiligten der Maßnahme zugestimmt. „Dies ist ein tolles Signal und zeigt, dass wir alle gemeinsam für die Zukunft des TuS N-Lübbecke und dem damit verbundenen Bundesliga-Handball in Lübbecke an einem Strang ziehen“, sagte Geschäftsführer Torsten Appel. Regelmäßige Telefonkonferenzen mit der Handball-Bundesliga, in denen über rechtliche Fragestellungen und steuerliche Hintergründe aufgeklärt wurde, seien hilfreich gewesen.

Ihr Kommentar zum Thema

Handball-Zweitligist TuS N-Lübbecke beantragt Kurzarbeit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha