NRW

Handel mit 310 Kilogramm Drogen: Zwei Männer verhaftet

Kriminalität

Donnerstag, 25. März 2021 - 15:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lno Hamburg/Gelsenkirchen. Zwei Männer, die in Hamburg mit mehreren Hundert Kilogramm Rauschgift gehandelt haben sollen, sind am Mittwoch verhaftet worden. Der 29-Jährige und der 34-Jährige würden dringend verdächtigt, sich im April und Mai 2020 insgesamt knapp 230 Kilogramm Marihuana, etwa 30 Kilogramm Haschisch und 50 Kilogramm Kokain beschafft und in Hamburg verkauft zu haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein leuchtendes Blaulicht auf einem Polizeiwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der 29-Jährige wurde Mittwoch in Hamburg-Rahlstedt verhaftet, der 34-Jährige im nordrhein-westfälischen Gelsenkirchen. Bei dem älteren Mann soll es sich Medienberichten zufolge um einen ehemaligen Fußballspieler handeln.

Neben den Wohnungen der beiden Beschuldigten durchsuchten die Ermittler unter anderem auch eine sogenannte Bunkerwohnung in Eimsbüttel. Dabei stellten sie knapp 20 000 Euro Bargeld, mehrere Handys und mehrere hundert ausländische SIM-Karten sicher. Die Ermittlungen gegen die beiden Männer dauern an.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-969599/2

Ihr Kommentar zum Thema

Handel mit 310 Kilogramm Drogen: Zwei Männer verhaftet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha