Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Haribo: Absatzplus in Läden gleicht Rückgänge am Kiosk aus

Lebensmittel

Freitag, 26. Juni 2020 - 19:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bonn. Der Süßwarenkonzern Haribo hat nach eigenen Angaben in der Corona-Krise vom höheren Verkauf seiner Produkte in Lebensmittelgeschäften profitiert. Es habe zwar Verluste im Außer-Haus-Verkauf etwa auf Bahnhöfen, in Flughäfen oder an Kiosken gegeben, sagte Haribo-Deutschland-Chef Andreas Patz dem „Bonner General-Anzeiger“ (Samstag). Doch generell habe der Lebensmitteleinzelhandel während der Pandemie mehr Süßwaren verkauft.

Ein Aufnäher mit dem Haribo-Goldbären. Foto: picture alliance/dpa/Archivbild

Nach Umsatzeinbußen im Jahr 2018 habe sich Haribo im Verlauf des vergangenen Jahrs wieder erholt und sein Ziel von drei Prozent Umsatzwachstum übertroffen, sagte Patz. Für das laufende Jahr wollte er angesichts der unklaren Entwicklung durch das Coronavirus keine Prognose abgeben. Haribo feiert in diesem Jahr sein hundertjähriges Bestehen.

Ihr Kommentar zum Thema

Haribo: Absatzplus in Läden gleicht Rückgänge am Kiosk aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha