Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hartnäckiges Feuer in Menden: Frau und Hund gerettet

Brände

Dienstag, 9. Oktober 2018 - 14:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Menden.

Männer der Feuerwehr sitzen in einem Löschfahrzeug. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus im sauerländischen Menden hat die Feuerwehr eine Bewohnerin aus dem verqualmten Keller gerettet. Sie kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Ein Hund konnte sich am Montagabend selbst in Sicherheit bringen, wie die Feuerwehr mitteilte. Beim Einsatz stürzte ein Feuerwehrmann von einem Garagendach und verletzte sich am Arm. Er und ein weiterer Brandschützer wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Ihr Kommentar zum Thema

Hartnäckiges Feuer in Menden: Frau und Hund gerettet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha