Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hauptgutachter: Baufehler löste Kölner Archiveinsturz aus

Prozesse

Mittwoch, 16. Mai 2018 - 13:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Der Einsturz des Kölner Stadtarchivs vor mehr als neun Jahren ist nach Erkenntnissen des Hauptgutachters durch einen Baufehler ausgelöst worden. Das hat der Vorsitzende Richter im derzeit laufenden Strafprozess zu dem Einsturz, Michael Greve, am Mittwoch in einer Sitzung gesagt.

Bauzäune sind an der Einsturzstelle des Stadtarchivs Köln zu sehen. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Anzeige

Die Einsturzursache steht demnach für den Gutachter Prof. Hans-Georg Kempfert eindeutig fest. Seine jahrelangen Nachforschungen hätten bestätigt, dass ein Loch in einer unterirdischen Wand für den Einsturz ausschlaggebend gewesen sei. Bei dem Unglück kamen 2009 zwei Anwohner ums Leben. Die Schätze des bedeutendsten deutschen Kommunalarchivs wurden verschüttet. Über die Äußerungen des Richters hatten zuvor der „Kölner Stadt-Anzeiger“ und die „Kölnische Rundschau“ berichtet.

Ihr Kommentar zum Thema

Hauptgutachter: Baufehler löste Kölner Archiveinsturz aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige