Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hauptstraße in Dortmund abgesackt: Absperrungen bleiben

Notfälle

Montag, 8. Oktober 2018 - 16:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Nach dem Absinken einer Hauptstraße in Dortmund bleibt der betroffene Abschnitt für den Verkehr wegen umfangreicher Arbeiten bis auf Weiteres gesperrt. Wie die Stadt am Montag mitteilte, sind zur Stabilisierung des Bodens und für die Sanierung eines defekten Kanalbereichs aufwendige Arbeiten erforderlich. An der zentralen Emscherallee waren in neun Metern Tiefe Grundwasser und Bodenteile in den schadhaften Kanalbereich eingedrungen. Das hatte zum Absacken der Straßenoberfläche geführt - zu einem sogenannten Tagesbruch. Fahrbahn, Fußgänger- und Radweg wurden großräumig abgesperrt.

Ein Radfahrer steht vor einer Absperrung an der Emscherallee im Dortmunder Stadtteil Huckarde. Foto: Ina Fassbender

In den kommenden Tagen soll der Boden verfüllt und stabilisiert werden. Parallel dazu wird die Erneuerung des Kanals vorbereitet, wie die Stadt ankündigte. Bis der neue Kanalabschnitt fertiggestellt sei, müsse übergangsweise ein „leistungsfähiges provisorisches Pumpwerk“ errichtet werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Hauptstraße in Dortmund abgesackt: Absperrungen bleiben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha