NRW

Hausarzt nutzt Kirche für Corona-Impfungen

Gesundheit

Dienstag, 11. Mai 2021 - 15:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Castrop-Rauxel. Für Corona-Impfungen nutzt ein Hausarzt in Castrop-Rauxel kommende Woche eine katholische Kirche in der Nähe seiner Praxis. Einer entsprechenden Bitte des Arztes habe er nach kurzem Nachdenken gern entsprochen, sagte am Dienstag der örtliche Pastor Bernhard Dlugos. Schließlich habe auch Christus Kranke geheilt. Es sei Ausdruck der Nächstenliebe und des christlichen Glaubens, Impfungen zum Schutz der Menschen schnell möglich zu machen.

Schutzimpfung gegen Covid-19 mit dem Wirkstoff von Biontech/Pfizer. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Arzt hatte in seiner Praxis im Stadtteil Ickern nicht genug Platz, um eine größere Zahl Patienten mit dem nötigen Abstand unterzubringen. Jetzt könnten um die 200 Menschen in dem großen Kirchenraum der St. Antonius-Kirche in zwei- bis zweieinhalb Stunden geimpft werden. Kommenden Mittwochmorgen sollten die Impfungen beginnen, sagte der Pastor.

Soweit er es überblicke, sei die Antonius-Kirche damit die einzige zumindest im Bistum Paderborn, die auch als Impfort genutzt werde. Geistliche Begleitung sei bei der Impfung nicht geplant, versicherte der Pastor. „Aber wir machen ein bisschen meditative Musik an.“ Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

© dpa-infocom, dpa:210511-99-556636/2

Ihr Kommentar zum Thema

Hausarzt nutzt Kirche für Corona-Impfungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha