Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Heftige Sturmböen und erster Schnee in der Eifel

Wetter

Dienstag, 30. Oktober 2018 - 09:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Auch in Nordrhein-Westfalen hält der Winter in diesen Tagen kurzzeitig Einzug. In der Eifel falle der erste Schnee, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Dienstagmorgen. Im Hochsauerland sei es dagegen noch zu warm. Hier werde es lediglich für Schneeregen reichen.

Im Rest des Landes wird es laut DWD vor allem regnerisch und windig. Die Sturmböen erreichen im Tiefland bis zu 70 Stundenkilometer, im Bergland sogar bis zu 90 Stundenkilometer. Im Laufe der Woche bleibt es wechselhaft. Die ersten Novembertage werden nach Schnee und Sturm aber wieder milder, mit Temperaturen von bis zu 15 Grad.

Ihr Kommentar zum Thema

Heftige Sturmböen und erster Schnee in der Eifel

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha