Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Heimwerker bohrt Gasleitung an: Explosion verhindert

Unfälle

Freitag, 19. Juni 2020 - 13:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Neuss. Beim Versuch, einen Schrank aufzuhängen, hat ein Heimwerker in Neuss beinahe sein Wohnhaus in die Luft gesprengt. Aus Versehen und mit reichlich Pech habe der Bewohner am Freitag die Gasleitung angebohrt, berichtete die Feuerwehr in Neuss.

Durch das acht Millimeter große Loch sei sofort viel Gas in die Wohnung geströmt. Der Heimwerker habe sich ins Freie geflüchtet und den Notruf gewählt.

Die Feuerwehr brach den Hausanschlussraum auf und sperrte die Gasleitung ab. Vorsichtig sei dann das Haus entlüftet worden, bis die Explosionsgefahr gebannt gewesen sei. Der Heimwerker kam mit dem Schrecken davon.

Ihr Kommentar zum Thema

Heimwerker bohrt Gasleitung an: Explosion verhindert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha