Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hells-Angels-Rocker wegen Vergewaltigung vor Gericht

Prozesse

Donnerstag, 14. Juni 2018 - 02:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ein Rocker der Hells Angels soll seine Freundin vergewaltigt und über Monate immer wieder schwer misshandelt haben. Nun steht er vor Gericht.

Das Wappen des Landes Nordrhein-Westfalen und der Schriftzug „Landgericht Düsseldorf“. Foto: Marius Becker/Archiv

Ein Düsseldorfer Rocker der Hells Angels soll eine Frau vergewaltigt und brutal misshandelt haben. Von heute an muss er sich vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten. Die brutalen Taten des 52-Jährigen sollen sich im vergangenen Jahr über einen Zeitraum von mehreren Monaten erstreckt haben.

Anzeige

Eine Vergewaltigung hat sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft in einem Clubhaus der Rockergruppe in Belgien abgespielt. In der gemeinsamen Wohnung in Düsseldorf soll er sie immer wieder geschlagen und ihr dabei einmal die Nase gebrochen haben.

Ein anderes Mal habe er sie gewürgt, bis sie bewusstlos gewesen sei. Dann sei sie nach einem Schlag mit dem Kopf gegen eine Holzkante geprallt und bewusstlos geworden. Wenn sie ihn verlasse, bringe er sie um, habe er gedroht. Bislang habe der Angeklagte zu den Vorwürfen geschwiegen, sagte eine Gerichtssprecherin.

Ihr Kommentar zum Thema

Hells-Angels-Rocker wegen Vergewaltigung vor Gericht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige