Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Henkel mit Lieferproblemen in Nordamerika

Konsumgüter

Montag, 19. März 2018 - 10:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Wegen Lieferschwierigkeiten im nordamerikanischen Konsumgütergeschäft ist der Düsseldorfer Henkel-Konzern nur verhalten in das erste Quartal 2018 gestartet. Die Probleme seien auf eine Umstellung in den Transport- und Logistiksystemen in Nordamerika zurückzuführen, teilte Henkel am Montag in Düsseldorf mit. Betroffen seien vor allem das Geschäft mit Wasch- und Reinigungsmitteln (Laundry & Home Care) sowie das Beauty-Geschäft.

Persil von Henkel steht in der Konzernzentrale. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Das Klebstoffgeschäft, das rund die Hälfte des Konzernumsatzes erwirtschaftet, zeige dagegen weiterhin eine starke Entwicklung. Den Jahresausblick für den Gesamtkonzern bestätigte das Dax-Unternehmen. An der Börse kamen die Nachrichten nicht gut an. Die Aktien sackten auf der Handelsplattform Tradegate vorbörslich um über 3 Prozent ab.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.