NRW

Hilfe für Opfer von Kindesmissbrauch verbessern

Gesundheit

Dienstag, 2. April 2019 - 06:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Tausende Kinder werden in Nordrhein-Westfalen jedes Jahr Opfer von Missbrauch oder Misshandlung. Zuletzt sorgte der Fall von Lügde für Entsetzen. Ein neues Kompetenzzentrum soll Ärzte nun beim Kinderschutz unterstützen.

Mit einem neuen Kompetenzzentrum will die Landesregierung Ärzte dabei unterstützen, Opfern von Kindesmissbrauch zu helfen. Ärzte und anderen Mitarbeitern im Gesundheitswesen sollten dabei unterstützt werden, ihre Rolle im Kinderschutz kompetent und sachgerecht wahrzunehmen, erklärte das Gesundheitsministerium. Bei Verdachtsfällen auf Missbrauch oder Misshandlung von Kindern gebe es bei Ärzten oft große Rechtsunsicherheit, sagte eine Ministeriumssprecherin. Auch Aus- und Fortbildungen werde das Kompetenzzentrum „Kinderschutz im Gesundheitswesen“ anbieten.

Heute wird Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) das Projekt im Landtag in Düsseldorf vorstellen. Es wird vom Institut für Rechtsmedizin der Uniklinik Köln und der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln betreut.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.