NRW

Hitzerekord: Lingen löst Bonn und Geilenkirchen ab

Wetter

Donnerstag, 25. Juli 2019 - 16:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Offenbach.

Alexander kühlt sich im Freibad unter einer Dusche ab. Foto: Patrick Seeger

Erstmals seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland ist die 41-Grad-Marke durchbrochen worden. Lingen im niedersächsischen Emsland war am Donnerstag mit 41,5 Grad nach vorläufigen Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der heißeste Ort in Deutschland. Nach diesen Messergebnissen wurden gleich mehrere frische Temperaturrekorde hinfällig. Noch um 14.20 waren in Bonn 40,6 Grad gemessen worden. Dort waren zwei Stunden zuvor, wie bereits am Mittwoch in Geilenkirchen 40,5 Grad verzeichnet worden. Um 15.10 Uhr, als auch der neue historische Hitzewert in Lingen gemessen wurde, war es in Bonn 40,7 Grad heiß.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.