Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hochtief: Bietergefecht um Abertis umstritten

Bau

Sonntag, 22. Oktober 2017 - 10:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Vor dem Hintergrund einer sich anbahnenden Bieterschlacht um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis haben Aktionärsvertreter vor erheblichen finanziellen Risiken für den Baukonzern Hochtief gewarnt. „Es besteht die Gefahr, dass man deutlich zu viel bezahlt, wenn man in ein Bietergefecht hereinkommt“, sagte der Sprecher der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpaperbesitz (DSW), Jürgen Kurz, der dpa.

Bauhelme von Hochtief liegen in einem Regal. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Anzeige

IG-Bau-Vorstandsmitglied und Hochtief-Aufsichtsrat Carsten Burckhardt betonte dagegen die Chancen des möglichen Geschäfts. Durch ein Zusammengehen der beiden Unternehmen rechne er sogar mit zusätzlichen Stellen in Deutschland, sagte er. Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes hatte vor wenigen Tagen angekündigt, mit einer Offerte von gut 17 Milliarden Euro ins Bieterrennen um Abertis einsteigen zu wollen.

Ihr Kommentar zum Thema

Hochtief: Bietergefecht um Abertis umstritten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige