NRW

Hochwasser: Hessische Helfer des Roten Kreuzes im Einsatz

Wetter

Freitag, 16. Juli 2021 - 10:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wiesbaden. Rund 160 überwiegend ehrenamtliche Helfer des Deutschen Roten Kreuzes aus Hessen unterstützen die Einsatzkräfte in den Hochwasser-Regionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Die Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler begleiteten insgesamt vier Verbände des Katastrophenschutzes der Feuerwehren im Raum Köln, sagte eine DRK-Sprecherin am Freitag in Wiesbaden. Außerdem seien Fachkräfte ins Krisengebiet entsandt worden, die Betroffene und Einsatzkräfte bei der psychischen Erstbewältigung des Geschehens unterstützen.

Die Helfer aus Hessen sorgten für die Verpflegung, Unterkunft und Gesundheitsversorgung der Feuerwehrleute. Zudem würden aus Berlin zwei mobile Arztpraxen abgeholt und nach Düsseldorf gefahren, sagte die Sprecherin.

Weitere hessische DRK-Kreisverbände bereiteten sich darauf vor, ihre Kollegen im Krisengebiet - wenn nötig - abzulösen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen seien außerdem fünf Luftretter der DRK-Bergwacht Bereitschaften Bad Wildungen und Darmstadt im Raum Ahrweiler in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Sie hätten bislang - gemeinsam mit der Feuerwehr - rund 300 Menschen gerettet, darunter 240 mit Seilwinden vom Hubschrauber aus.

© dpa-infocom, dpa:210716-99-404231/3

Ihr Kommentar zum Thema

Hochwasser: Hessische Helfer des Roten Kreuzes im Einsatz

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha