Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hochwasser am Rhein: Pegelstände zunächst weiter angestiegen

Hochwasser

Donnerstag, 6. Februar 2020 - 07:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln/Düsseldorf. Die Pegelstände des Rheins sind in Nordrhein-Westfalen weiter angestiegen. Laut Hochwassermeldedienst hat der Fluss am frühen Donnerstagmorgen in Duisburg-Ruhrort 8,32 Meter erreicht. In Köln lag der Pegelstand bei 7,9 Metern und in Düsseldorf bei 7,16 Metern.

Der Rhein hat Teile des Uferbereichs überflutet, im Hintergrund ist der Kölner Dom zu sehen. Foto: Oliver Berg/dpa

Bereits am Mittwoch kam es durch das Hochwasser zu Einschränkungen für den Schiffsverkehr: Diese durften seit dem Morgen im Bereich Köln maximal mit Tempo 20 und in der Flussmitte fahren.

Laut dem Deutschen Wetterdienst in Essen (DWD) wird es in den kommenden Tagen kaum regnen. „Wir haben eine Hochdruckgebiet über ganz Deutschland“, sagte ein Meteorologe des DWD am Donnerstagmorgen. „Daher sollte es vor Samstag keinen Regen geben.“ Dadurch wäre genug Zeit, dass die Pegelstände wieder sinken können.

Ihr Kommentar zum Thema

Hochwasser am Rhein: Pegelstände zunächst weiter angestiegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha