NRW

Höchste Zahl seit 20 Jahren: Insgesamt 401 Rauschgift-Tote

Kriminalität

Montag, 23. August 2021 - 05:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Im vergangenen Jahr sind nach Angaben des Landeskriminalamts 401 Menschen wegen Rauschgifts gestorben. Dies sei der höchste Stand in 20 Jahren, heißt es im jetzt veröffentlichten Lagebild Rauschgiftkriminalität 2020. Vor allem die Zahl von Todesopfern bei Langzeitkonsumenten stieg demnach drastisch an.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Todesfälle von Süchtigen, die an Langzeitfolgen starben, machte laut dem Lagebild rund 76 Prozent aller Rauschgifttoten aus. Das Durchschnittsalter der Todesopfer insgesamt lag bei 43,1 Jahren.

„Im 10-Jahres-Vergleich zeigen die Rauschgiftkriminalität und die Zahl der Rauschgifttoten eine steigende Tendenz“, heißt es in dem Papier des LKA: Die Verfügbarkeit von Rauschgift nehme zu, „der illegale Internethandel boomt“. Nahezu alle Arten von Drogen würden zum weltweiten Versand angeboten. „Die Pandemie dürfte dieses Phänomen zusätzlich verstärkt haben“, so die Ermittler.

© dpa-infocom, dpa:210823-99-932815/2

Ihr Kommentar zum Thema

Höchste Zahl seit 20 Jahren: Insgesamt 401 Rauschgift-Tote

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha