NRW

Horst Lichter ist „regelrecht verrückt“ nach Autos

Mittwoch, 21. Dezember 2022 - 06:02 Uhr

von dpa

© Rolf Vennenbernd/dpa

Schon als Junge sei für ihn das Moped das Wichtigste gewesen. Damit sei man raus in die Welt gekommen. „Noch heute bin ich auf alles, was sich um Auto und Mobilität dreht, regelrecht verrückt“, sagte Lichter. Vor allem die Ingenieurs-Leistung oder das Design der Fahrzeuge faszinieren den 60-Jährigen. „Der Sound eines schönen alten Motors ist für mich Musik, für andere klingt das vielleicht nur nach Krach.“

Karte

Besondere Pflege nimmt übrigens auch sein Kult-Schnurrbart in Anspruch. „Zwischen fünf und sieben Minuten“ dauere es am Set, verriet Lichter. Erst dort darf er sich laut eigener Aussage darum kümmern. „Meine Frau hat es mir daheim verboten, weil das Haarspray die ganzen Spiegel und Waschbecken verklebt.“


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Borussia Mönchengladbach hofft nach dem Fehlstart ins neue Jahr auf eine Trendwende. Bei einem weiteren Rückschlag am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Duell mit der TSG 1899 Hoffenheim droht dem Team von Fußball-Lehrer Daniel Farke der Sturz aus der oberen Bundesliga-Tabellenhälfte. Dennoch sieht Sportdirektor Roland Virkus keinen Grund zur Beunruhigung. „Natürlich tut das weh. Aber man sollte nun nicht alles über den Haufen werfen“, sagte der Sportdirektor am Donnerstag mit Bezug auf die beiden Niederlagen gegen Leverkusen (2:3) und in Augsburg (0:1).