Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hotels und Restaurants in NRW leiden unter Coronavirus

Gesundheit

Freitag, 6. März 2020 - 13:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Hotels, Restaurants und Caterer in Nordrhein-Westfalen leiden massiv unter den Auswirkungen der Coronakrise. In einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes in NRW (Dehoga NRW) klagten 82 Prozent der Betriebe über Umsatzeinbußen etwa durch abgesagte Messen oder verschobene Dienstreisen. Durchschnittlich seien die Einnahmen seit Februar um ein Drittel zurückgegangen.

Betroffen sind laut Dehoga nicht nur die großen Messe-Standorte und Metropolen oder der Kreis Heinsberg. Auch in allen anderen Regionen des Landes hinterlasse das Coronavirus tiefe Spuren. „Wir sind mit einer Situation konfrontiert, wie wir sie noch nicht erlebt haben, auch nicht 2008/2009 nach der Bankenkrise. Es ist schlicht verheerend - für die gesamte Branche“, stellte der Präsident von Dehoga NRW, Bernd Niemeier, fest. Auch die Buchungszahlen seien zusammengebrochen.

Niemeier forderte deshalb rasche staatliche Unterstützung für die Branche. Notwendig seien Soforthilfen des Staates wie zinsgünstige Notfallkredite, unbürokratischere und bezahlbare Kurzarbeitergeldregelungen bis zum Ende der Krise sowie die Stundung von Steuern und Sozialabgaben. Sonst drohten gravierende Folgen. „Mir graust vor der Vorstellung, dass in der Nach-Corona-Zeit vor allen Dingen Tausende von kleinen Gaststätten- und Hotelbetrieben einfach nicht mehr da sein könnten“, sagte Niemeier.

Im Gastgewerbe in Nordrhein-Westfalen arbeiten in rund 51 000 Betrieben mehr als 400 000 Beschäftigte und erwirtschaften mehr als 16,5 Milliarden Euro Umsatz.

Ihr Kommentar zum Thema

Hotels und Restaurants in NRW leiden unter Coronavirus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha