NRW

Hunde büxen aus und laufen auf Autobahn: Unverletzt gerettet

Notfälle

Sonntag, 25. Oktober 2020 - 16:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Eine riskante Route für ihren Spaziergang haben sich zwei ausgebüxte Hunde in Eschweiler gesucht: Zeugen entdeckten sie am Samstag auf der Autobahn 44 in Fahrtrichtung Mönchengladbach. Die Autobahn wurde sofort gesperrt. Autofahrern und Polizisten gelang es, die beiden Berner Sennenhunde „Mascha“ und „Luna“ unverletzt und wohlbehalten einzufangen. Eines der Tiere mussten die Beamten noch über ein angrenzendes Feld verfolgen. Wenig später kamen die Hunde wieder in die Obhut ihrer aufgelösten Besitzer. Von deren Grundstück hatten sie sich zuvor weggeschlichen und in Richtung Autobahn aufgemacht, hieß es in einer Mitteilung vom Sonntag.

Ihr Kommentar zum Thema

Hunde büxen aus und laufen auf Autobahn: Unverletzt gerettet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha