Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hunderte Einbrüche in Handwerkerfahrzeuge: drei Festnahmen

Kriminalität

Dienstag, 9. Juli 2019 - 16:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mettmann. Die Polizei ist einer Bande auf die Spur gekommen, die seit mindestens zwei Jahren in großem Stil Profi-Werkzeuge aus Handwerkerfahrzeugen gestohlen haben soll. Drei Verdächtige - zwei Männer und eine Frau - wurden am vergangenen Freitag in Werne und Unna festgenommen. Sie sitzen in Haft.

Hunderte Einbrüche in Handwerkerfahrzeuge: drei Festnahmen. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Schon bei den jetzt beweiskräftig nachgewiesenen rund 150 Taten liege die Schadenssumme bei etwa 750 000 Euro, teilte die Polizei Mettmann am Dienstag mit. Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen sei mit insgesamt eher 600 bis 800 Taten in NRW und auch in Hessen und Niedersachsen zu rechnen.

Die Ermittler hätten drei illegale Lager der Gruppe durchsucht und dabei rund 500 hochwertige Werkzeuge wie Bohrhämmer oder Motorsägen beschlagnahmt. Die Ermittlungen laufen intensiv weiter - auch zu den Absatzmärkten. „Ein Verkauf ins Ausland ist eine Option“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizei in Mettmann war aufmerksam geworden, weil in der Stadt die Aufbrüche von Handwerkerfahrzeugen auffällig hochgeschnellt waren. Sie hatte eine spezielle Einsatzkommission für diese Fälle gegründet.

Ihr Kommentar zum Thema

Hunderte Einbrüche in Handwerkerfahrzeuge: drei Festnahmen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha