NRW

Hundewelpe bei Herford von A2 gerettet

Tiere

Dienstag, 27. Oktober 2020 - 13:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Herford.

Nach einem Zusammenprall mit einem Mountainbiker in einem Wald ist ein verschreckter junger Hund auf die A2 bei Herford geflüchtet. Beamte der Autobahnpolizei lotsten den vier Monate alten Jack Russell Terrier zu einer sicheren Mittelinsel und nahmen ihn in Obhut, wie die Polizei am Dienstag berichte. Anrufer hatten am Samstag das herumirrende Tier gemeldet, das zwischen Herford/Bad Salzuflen und Herford-Ost die Laufrichtung mehrmals geändert und den Verkehr gefährdet habe. Eine zufällig anwesende Tierschützerin beteiligte sich an der Suche und stellte Kescher und Transportbox zur Verfügung. Der Halter aus Herford konnte ermittelt werden und seinen „Paul“ auf der Wache einsammeln.

Ihr Kommentar zum Thema

Hundewelpe bei Herford von A2 gerettet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha