NRW

Hungriger Ladendieb verschluckt sich am Hähnchenknochen

Kriminalität

Mittwoch, 24. März 2021 - 16:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Minden. Weil er im Supermarkt ein Hähnchen für sechs Euro nicht bezahlen wollte, hat ein Ladendieb in Minden schnell zugebissen und ein Stück heruntergeschluckt. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch verschluckte sich der 37-Jährige auf dem Weg von der Fleischtheke zur Kasse aber, und ein Rettungswagen musste gerufen werden. Dem Ladendieb war ein Stück Knochen im Hals stecken geblieben. Ob es sich um ein gebratenes Stück oder rohes Fleisch handelte, konnte die Polizei nicht sagen. Nach dem Vorfall am Dienstag bekam der Mann Hausverbot in dem Laden und eine Strafanzeige.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210324-99-954356/2

Ihr Kommentar zum Thema

Hungriger Ladendieb verschluckt sich am Hähnchenknochen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha