Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Hypnose-Patientin sexuell genötigt:Heilpraktiker vor Gericht

Kriminalität

Donnerstag, 5. September 2019 - 02:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Erkelenz. Die Frau war bei dem Heilpraktiker in Hypnose-Behandlung. Dann bekam sie Alpträume mit sexuellen Inhalten und hegte einen schlimmen Verdacht. Jetzt steht der Mann vor Gericht.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/Archiv

Ein Heilpraktiker, der eine Patientin in tiefe Hypnose versetzt und zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben soll, steht am Donnerstag (10 Uhr) vor dem Amtsgericht Erkelenz. Der Angeklagte hat dem Opfer laut Anklage einreden wollen, sie beide seien weltbekannte Pornostars und müssten für einen neuen Film üben, wie das Gericht mitteilte. Dem 63-Jährigen aus Wegberg wird versuchte sexuelle Nötigung zulasten einer willenlosen Person vorgeworfen. Die Frau war bei ihm seit 2016 in Hypnosebehandlung. Nach mehreren Alpträumen sexuellen Inhalts hegte sie einen Verdacht gegen den Heilpraktiker und machte in einer Sitzung heimlich einen Tonmitschnitt.

Ihr Kommentar zum Thema

Hypnose-Patientin sexuell genötigt:Heilpraktiker vor Gericht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha